WELCHES CONTENT MANAGEMENT SYSTEM SOLLTE ICH NUTZEN?
(TEIL 2)

In unserem letzten Artikel haben wir die beliebtesten und am weitesten verbreiteten Content Management Systeme n├Ąher betrachtet und ihre Vorteile und Nachteile aufgezeigt. Im zweiten Teil unserer Beitragsreihe zum Thema CMS m├Âchten wir uns mit Systemen zum Erstellen von Onlineshops sowie mit Content Management Systemen, die vielleicht weniger bekannt sind, befassen.

DIE BELIEBTESTEN CONTENT-MANAGEMENT-SYSTEME F├ťR ONLINE SHOPS

1. SHOPFIY

Shopify ist ein Content Management System f├╝r Onlineshop-Betreiber. Es eignet sich sowohl f├╝r E-Commerce-Einsteiger als auch f├╝r Erfahrene. Hier findet jeder ein passendes Design, das bereits mobil optimiert ist. Shopify ist zwar nicht kostenlos, die Kosten sind jedoch ├╝berschaubar. Als Onlineh├Ąndler lohnt es sich, in ein gutes Content Management System zu investieren. Denn die Produktpflege ist denkbar einfach, genau wie die Benutzeroberfl├Ąche. In Shopify lassen sich zahlreiche Zahlungsanbieter integrieren sowie diverse Marketingtools, wie etwa Mailchimp f├╝r Ihren Newsletter oder Google Analytics f├╝r Ihre Werbeanzeigen.Zwecke zu finden.

Eignet sich gut f├╝r:

  • Kleine und gro├če Onlineshops

Nicht geeignet f├╝r:

  • Websites & Blogs

Vorteile

Nachteile

Schnelle und kosteneffiziente Installation Provisionszahlung an Shopify f├╝r jede Bestellung
Schneller Einstieg f├╝r Einsteiger dank ├╝bersichtlicher Nutzeroberfl├Ąche ├änderungen am Backend nur begrenzt m├Âglich
Einfachere Produktpflege als z.B. bei Magento Mehrsprachig nur mit Plugins m├Âglich
Mehrere Mitarbeiter-Zug├Ąnge m├Âglich User verl├Ąsst im Checkout Prozess das eigentliche Shop Layout

2. MAGENTO

Ein weiteres beliebtes Content Management System f├╝r Onlineshops ist Magento. Es ist allerdings etwas komplizierter zu bedienen als Shopify und eventuell werden Programmierkenntnisse ben├Âtigt. Es gibt eine kostenlose Basis Version. Alle Funktionen, die f├╝r einen Onlineshop wichtig sind, wie etwa Skalierbarkeit, Anbindung an externe Dienstleister, Mehrsprachigkeit, diverse Marketing-Optionen etc. bringt Magento in jedem Fall mit.

Eignet sich gut f├╝r:

  • Mittlere bis gro├če Onlineshops

Nicht geeignet f├╝r:

  • Websites & Blogs

Vorteile

Nachteile

Gro├če Community f├╝r Fragen & Antworten Mehr Programmierkenntnisse als bei Shopify ben├Âtigt
Neue Funktionen k├Ânnen mit Erweiterungen hinzugef├╝gt werden Kann kostenintensiv werden
Hohe Skalierbarkeit Hosting erforderlich
Unterst├╝tzt die Suchmaschinenoptimierung  

3. SHOPWARE

Shopware wird von mehr als 100.000 Onlineh├Ąndlern genutzt und bildet mit einem Mix aus Technik und Design die optimale Voraussetzung f├╝r einen erfolgreichen Onlineshop. Das System l├Ąsst sich leicht bedienen und ist ├╝bersichtlich gestaltet. Die mehr als 1500 Themes und Templates sind sowohl kostenlos und kostenpflichtig, aber besonders wichtig ÔÇô mobil optimiert. Wer ganz neu im Onlinehandel ist, kann sich f├╝r die Installation seines Onlineshops in zahlreichen Tutorials Hilfe holen. Die Anbindung verschiedenster Dienstleister f├╝r Zahlungen etc. ist nat├╝rlich ebenso gew├Ąhrleistet.

Eignet sich gut f├╝r:

  • kleine E-Commerce H├Ąndler und Start-ups
  • Mittlere bis gro├če Onlineshops

Nicht geeignet f├╝r:

  • Websites & Blogs

Vorteile

Nachteile

Gro├če Community f├╝r Fragen & Antworten Hohe Preise ab der Professional Edition
Einfache Einrichtung Vergleichsweise geringe Anzahl an Plugins
Intuitiv bedienbare und klar strukturierte Nutzeroberfl├Ąche Anbindung an Social Media kostenpflichtig
├ťber 1500 individuell anpassbare Themes und Templates  

4. PRESTASHOP

PrestaShop ist eine kostenlose Open Source L├Âsung f├╝r die Erstellung von Onlineshops und somit ideal f├╝r kleine Unternehmer und Start-ups. Doch leider bleibt es nicht bei der kostenlosen Version, denn viele Funktionen sind nur durch kostenpflichtige Plugins m├Âglich. Mehrsprachigkeit und Anbindung an Zahlungsanbieter sind gegeben. Der Shop kann mit zahlreichen Themes, Modulen und Erweiterungen an Ihre individuellen Bed├╝rfnisse angepasst werden.

Eignet sich gut f├╝r:

  • Kleine und gr├Â├čere Webprojekte
  • Onlineshops jeder Gr├Â├če

Nicht geeignet f├╝r:

  • Websites & Blogs

Vorteile

Nachteile

Kostenlose Basis Version Erweiterungspakete teilweise im h├Âheren Preissegment
├ťber 10.000 kostenlose und zahlungspflichtige Erweiterungen vorhanden Erweiterungspakete teilweise im h├Âheren Preissegment Kundendienst nur mit zahlungspflichtigem Vertrag m├Âglich
Unterst├╝tzt die Suchmaschinenoptimierung  

CONTENT-MANAGEMENT-SYSTEME, DIE SIE VIELLEICHT NOCH NICHT KENNEN

1. DRUPAL

Das Open Source CMS Drupal ist mit seiner Installation noch extrem schlank, l├Ąsst sich jedoch durch ├╝ber 40.000 Erweiterungen individuell aufr├╝sten. Daneben gibt es f├╝r etliche Einsatzszenarien bereits fertige Templates. Nutzern steht im Falle von Fragen und Problemen eine gro├če Community zur Seite.

Eignet sich gut f├╝r:

  • kleine und mittlere Social-Publishing- und Community-Projekte
  • dynamische Websites mit User-generated Content

Vorteile

Nachteile

Gro├če Auswahl an Erweiterungen vorhanden Aufwendige Installation und Einrichtung
Individuell gestaltbares Backend Backend nicht ganz leicht anpassbar
Multi-Domain-Management Meist viele Nachinstallationen notwendig

2. NEOS

Wer sein Content Management System mit dritten Systemen, wie ERP, CRM, Shops o.├ä. verkn├╝pfen m├Âchte, dem ist Neos zu empfehlen. Es handelt sich um eine Open Source L├Âsung, die sehr benutzerfreundlich ist und den Fokus auf Content Publishing legt. Neos arbeitet mit einem WYSIWYG-Editor, was bedeutet, dass Redakteure den Content direkt im Layout der sp├Ąteren Seite bearbeiten k├Ânnen. Auch Responsive Design wird hier gro├č geschrieben: F├╝r die verschiedenen Ansichten der Seite auf dem Tablet oder Smartphone braucht der Nutzer diese gar nicht zu verlassen und kann die Inhalte direkt f├╝r mobile Ger├Ąte optimieren. Es gibt Benutzer- und Gruppen-Workspaces sowie die M├Âglichkeit, verschiedene Versionen von Inhalten f├╝r unterschiedliche Zielgruppen zu erstellen.

Eignet sich gut f├╝r:

  • Gr├Â├čere Websites
  • Onlineshops

Nicht geeignet f├╝r:

  • Kleine Websites, da Einarbeitungsaufwand zu hoch

Vorteile

Nachteile

WYSIWYG-Editor (Inline-Editing) Einrichtungsaufwand f├╝r kleinere Websites lohnt sich kaum
Aktive Community mit eigenem Neos-Slack-Channel Viel Einarbeitungszeit f├╝r Neueinsteiger notwendig
Aktive Community mit eigenem Neos-Slack-Channel Professionelle Anspr├╝che an das Hosting durch gro├čen Funktionsumfang
Erweiterungen sind leicht m├Âglich  

3. REDAXO

Vielleicht noch ein Geheimtipp untern den Content Manegement Systemen ist Redaxo. Es ist ein ├╝bersichtliches CMS, das vor allem im deutschsprachigen Raum gern zum Einsatz kommt. Redaxo verf├╝gt ├╝ber zahlreiche Erweiterungen und Module f├╝r individuelle Anforderungen.

Eignet sich gut f├╝r:

  • Kleine und komplexere Websites

Vorteile

Nachteile

Einfache und ├╝bersichtliche Nutzeroberfl├Ąche Umst├Ąndliche Template-Anpassung
Vergleichsweise geringe Belastung der Datenbank Nur begrenzt f├╝r Suchmaschinen tauglich

4. BLOGGER

Blogger ist ein CMS von Google und hat all jene als Zielgruppe ÔÇô wie der Name bereits verr├Ąt, die einen Blog erstellen und betreiben m├Âchten. Blogger kann selbst ein blutiger Internet-Anf├Ąnger nutzen, denn die Bedienung ist intuitiv und sehr benutzerfreundlich. Das System punktet mit seiner gro├čen Anzahl an Designvorlagen sowie der schnellen Integration von Google AdSense.

Eignet sich gut f├╝r:

  • Blogs

Vorteile

Nachteile

Kostenlos und damit ideal f├╝r Einsteiger Explizit auf Blogging-Funktionen ausgerichtet
Zahlreiche Designvorlagen vorhanden Keine Erstellung von Landing Pages m├Âglich
Sehr leichte Bedienung  

Bei Fragen zum Thema Website- und Onlineshop Erstellung kontaktieren Sie uns gern unter 040 325 925 300 oder schreiben Sie eine Mail an info@hgd-media.de.

Wir freuen uns, Sie bald wieder auf unserem Blog begr├╝├čen zu d├╝rfen, wenn wir die Frage beantworten: Wie viel kostet eine Website?

Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image

HGD Media GmbH

B├╝rgermeister-Bombeck-Stra├če 3
22851 Norderstedt
Schleswig-Holstein
Deutschland

Kontaktieren Sie uns

Telefon: 040 325 925 300
info@hgd-media.de

Image

Rechtliches